............................................

CP-ECO SCHAFFT IM ERSTEN ARBEITSMARKT EIN ANGEBOT VON NISCHENARBEITSPLÄTZEN.


CP-ECO UNTERSTÜTZT JUNGE MENSCHEN MIT EINER KÖRPERBEHINDERUNG IM INTEGRATIONSPROZESS.

............................................
CP-ECO SETZT SICH DAFÜR EIN, DASS MENSCHEN MIT UND OHNE BEHINDERUNG ZUSAMMEN ARBEITEN.
............................................
WAS IST CP-ECO?
Der Verein cp-eco wurde 2015 durch die Firmen Raiffeisen Schweiz und Helvetia Versicherungen gegründet. Mitglieder des Vereins cp-eco sind Unternehmen und Institutionen, welche die Ziele von cp-eco mittragen.
............................................
WAS SIND DIE ZIELE VON CP-ECO?
  • cp-eco setzt sich dafür ein, dass Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten.
  • cp-eco schafft ein Angebot von Nischenarbeitsplätzen im ersten Arbeitsmarkt.
  • cp-eco unterstützt junge Menschen mit einer Körperbehinderung im Integrationsprozess.
............................................
WIE ARBEITET CP-ECO?
  • cp-eco öffnet die Türen zu Unternehmen und Institutionen für interessierte Menschen mit einer Körperbehinderung, bis 35 Jahre, mit einer IV-Rente.
  • cp-eco übernimmt die Koordination und Begleitung im Integrationsprozess.
  • cp-eco vernetzt engagierte Unternehmen und Institutionen.

Prozess für Mitglieder, Kandidaten und Kandidatinnen

Unternehmen und Institutionen sind bereit, in den Bewerbungsprozess einzusteigen. Wenn eine Bewerbung nicht passen sollte, kann dieser Prozess selbstverständlich jederzeit abgebrochen werden. Kandidatinnen und Kandidaten werden von cp-eco in Unternehmungen begleitet.
............................................
WAS TRAGEN MITGLIEDER VON CP-ECO BEI?
  • Mitglieder tragen die Ziele von cp-eco mit.
  • Mitglieder stellen Nischenarbeitsplätzen ausserhalb des Stellentats zur Verfügung.
  • Mitglieder prüfen, ob Kandidatinnen und Kandidaten ihren Stärken entsprechend einzusetzen sind.
  • Mitglieder finanzieren cp-eco mit einem jährlichen Mitgliederbeitrag.
............................................
WIE FINANZIERT SICH CP-ECO?
  • cp-eco finanziert sich durch die Mitgliederbeiträge von Unternehmen und Institutionen sowie durch Spenden.
  • Für die Kandidatinnen und Kandidaten ensteht kein finanzieller Aufwand.
  • cp-eco arbeitet ohne externe Kostengutsprache
  • Der Vorstand von cp-eco arbeitet ehrenamtlich.
  • Mitarbeitende von cp-eco werden nach Aufwand entschädigt.
............................................
WIE IST DAS VORGEHEN VON CP-ECO?

Arbeitspakete für Nischenarbeitsplätze schnüren

  • Ein Nischenarbeitsplatz besteht aus 2–3 Arbeitspaketen à 2–3 Stunden an 1 oder mehreren Tagen.
  • Ein Arbeitspaket entspricht den Fähigkeiten von Kandidatinnen und Kandidaten:
    • Ein Arbeitspaket beinhaltet wiederholende Tätigkeiten.
    • Die Tätigkeiten können ohne Zeitdruck erledigt werden.
    • Pro Arbeitspaket steht eine Ansprechperson zur Verfügung.
    • Arbeitspakete lassen sich zeitlich flexibel zusammenstellen.
    • Die Ideen sind grenzenlos: Znüni verkaufen, Kopierarbeiten erledigen, Post verteilen, interner Kurierdienst, Besorgungen erledigen, Raum dekorieren, Büroarbeiten erledigen, Ordner beschriften, und so weiter.
  • Nischenarbeitsplätze laufen neben dem üblichen Stellenetat. Sie sind massgeschneidert für eine Kandidatin oder einen Kandidaten von cp-eco.
............................................
VORSTAND CP-ECO
Christoph Eckert
Präsident cp-eco
Leiter Kompetenzcenter
Personal, Raiffeisen Schweiz

christoph.eckert@cp-eco.ch
079 558 50 92
Regula Dietsche
Vorstandsmitglied cp-eco
Leiterin Special Needs,
Universität St.Gallen

regula.dietsche@cp-eco.ch
076 360 94 81
Thomas Wälly
Vorstandsmitglied cp-eco
Sonderschullehrer
Oberstufe CP-Schule St.Gallen

thomas.waelly@cp-eco.ch
079 926 35 84
............................................
NEWSLETTER CP-ECO
Der Newsletter erscheint voraussichtlich 2x im Jahr und wird auf Bestellung per Mail verschickt.
Nächster Newsletter: Mai 2017
............................................
KONTAKT CP-ECO
IN ZUSAMMENARBEIT
MIT STIFTUNG
............................................